Nutella ist uns doch allen ein Begriff. Hand auf’s Herz: Wie oft bist du im Supermarkt schon vor dem Nutella-Regal gestanden und hast mit deinem “inneren Schweinehund” gekämpft. Du konntest das Nutella schon auf deiner Zunge spüren .. und dann kam doch wieder das schlechte Gewissen. Mit unserem Paleo Nutella brauchst du kein schlechtes Gewissen haben, denn das Rezept ist absolut zuckerfrei und verzichtet zudem auf Palmöl. Mika – TrueSpirit Ernährungscoach – hat das Rezept mit viel Liebe für euch kreiert.

Zutaten für etwa 4 Personen
  • 200g Haselnüsse

  • 160g Datteln entsteint

  • 40g Kakaopulver

Zubereitung
  • Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen

  • Haselnüsse auf ein Backbleck legen und im vorgeheizten Rohr für circa 10 Minuten rösten. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen

  • Datteln in eine Schale geben, mit kochendem Wasser bedecken und für 10 Minuten einweichen. Nimm deine Datteln aus dem Wasser und hebe von dem Wasser 100ml auf.

  • Haselnüsse in einen Mixer (Foodprocessor) geben und für etwa 10 Minuten zu flüssiger Haselnussbutter verarbeiten. Wichtig ist, dass du immer wieder Pausen machst, um den Processor nicht zu überhitzen und auch die Nüsse von der Wand des Mixer-Gefäßes schabst.

  • Datteln und Kakaopulver zu dem Haselnussmus geben und alles zusammen fein pürieren. Menge nach einiger Zeit etwa die 100ml Einweichwasser unter, bis deine Creme die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

  • Fülle deine Creme in verschließbare Gläser ab. Im Kühlschrank ist dein Paleo Nutella dann anschließend ca. 2 Wochen haltbar.

Vorteile
  • Datteln

    Auch wenn Datteln einen relativen hohen Zucker- und Kaloriengehalt haben, liefern sie eine Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie enthalten Vitamin B, das grob gesagt als Nerven- und Sportlervitamin bezeichnet werden kann. Weiters beinhalten sie Vitamin C, das eine Art Zellschutzschild ist. Außerdem finden wir Magnesium, dies ist bei der Bildung von mehr als 300 lebenswichtigen Enzymen beteiligt, und auch Eisen, das für die Energie von Geist und Körper essentiell ist. Außerdem ist auch Kalium in einer großen Menge in Datteln zu finden. Dies ist unter anderem für die Übertragung der Nervenreize im Muskel & im Herz wichtig und unterstützt die Erhaltung eines normalen Blutdrucks.

  • Haselnüsse

    Haselnüsse boosten durch Mineralstoffe, wie Kalzium, das für die unter anderem für die Erregbarkeit der Zelle sorgt, und Phosphor, das wichtig für die Speicherung von Energie in Form von ATP ist und auch an dem Säure-Basen-Haushalt beteiligt ist. Weiters sind Haselnüsse eine pflanzliche Protein- Quelle, die auch noch mit B- Vitaminen (so wie Datteln) und mit Vitamin E punkten kann. Vitamin E ist das Zellenergievitamin, das vor freien Radikalen schützt und die Durchblutung fördert.

  • Kakao

    Aufgrund des enthaltenen Magnesiums wirkt Kakao entspannend. Dies ist in der Kombination mit der vorhandenen Aminosäure Tryptophan der Key zum Glücklicchsein, da das Gehirn Trypophan zu Serotonin, dem Glückshormon, umwandelt.